DISPER®
Die starke Marke für faire Preise.

Reinhard Preßl
Emmerting
11. Dezember 2017, 9:58 pm
Zeitweise wolkig
Zeitweise wolkig
5°C
Sonnenaufgang: 7:49 am
Sonnenuntergang: 4:15 pm
Vorhersage 12. Dezember 2017
Tag
Regenschauer
Regenschauer
4°C
Vorhersage 13. Dezember 2017
Tag
Wolkig
Wolkig
3°C
 

Richtiges Lüften

Energiesparen und richtiges Lüften gehören zusammen !

 

Früher gab es keinen Schimmel in den Wohnungen und Häusern, weil der permanente Dauerlüftungseffekt durch alte und undichte Fenster und Türen dies verhinderte. Heutzutage können wir uns jedoch die daraus ergebende Energieverschwendung nicht mehr leisten.

Richtiges Lüften ist das Gebot der Stunde

Wie aber lüftet man richtig?
Wie oft soll gelüftet werden?
Wie lange soll gelüftet werden?

In der Wohnung, im Haus bildet sich ständig Wasserdampf, der zum Anstieg der Luftfeuchtigkeit führt. Dieser Dampf bildet sich bereits beim Atmen, besonders jedoch beim Kochen und Duschen. Zu hohe Luftfeuchtigkeit begünstigt dabei das Wachsen von Schimmel und dieser ist als Sporenblütler beim Einatmen gesundheitsschädlich (Auslöser von Allergien)
Lüften ist also äußerst wichtig, aber nicht durch Dauerlüftung (Kipplüftung) sondern durch Stoßlüftung.

Stoßlüftung: das heißt – gegenüber befindliche Türen und Fenster werden ganz aufgemacht, sodass die Vorhänge richtig rauschen. Dabei werden durch den Durchzug große Mengen trockene Luft in kürzester Zeit ausgetauscht. Das spart Energie, weil das Auskühlen der Wände und der Wohnungseinrichtung vermieden wird. Das Kippen der Fenster ist keine Lösung, da es sich dabei eher um eine Temperaturregelung handelt.

Dauer der Stoßlüftung: Je kälter die Außentemperatur ist, desto weniger Wasserdampf ist in der Luft enthalten und umso kürzer kann auch die Lüftungszeit sein.

im Frühling und Herbst:   ca. 2 Minuten bis max. 10 Minuten
im Sommer:                     ca. 15 Minuten bis 25 Minuten
im Winter:                              1 Minute bis max. 3 Minuten

Anzahl der Stoßlüftungen am Tag:  3 x  täglich und auch gleich nach dem Kochen und Duschen

 

Werden diese Regeln des Lüftens befolgt bekommt man garantiert keinen Schimmel in die Wohnung bzw. in das Haus. Wohlbefinden und sparsamer Umgang mit der teuren Energie sind das erstrebenswerte Ergebnis.                                                                                                                              Ein Hygrometer (Feuchtigkeitsmeßgerät) leistet dabei gute Dienste.